Project Description

Im Spannungsfeld von Wertewelten

Das Graves-Modell in der Praxis

Immer wenn Menschen aufeinander treffen, begegnen sich auch unterschiedliche Wertesysteme. Diese bilden im Idealfall eine gemeinsame Basis für das konstruktive Zusammenleben und – arbeiten, bergen aber auch immer wieder Konfliktpotential. Mithilfe des Graves-Werte-Modells gelingt es Ihnen besser, sich auf unterschiedliche Menschen einzustellen und deren Bedürfnisse zu identifizieren. Zum jeweiligen Wertesystem passende Argumente machen Gespräche einfacher und Verhandlungen effizienter. Hier lernen Sie ein praxisnahes Erklärungsmodell für „alle Lebenslagen“ kennen und wirkungsvoll anwenden.

Inhalte & Themenschwerpunkte

  • Einführung in das Graves-Werte-Modell
  • Analyse von Bedürfnis- und Wertekonflikten
  • Gesprächs- und Verhandlungsführung mit und zwischen unterschiedlichen ‚Wertewelten
  • Deeskalationsmethoden
  • Konfliktmanagement & Mediation

In diesem Seminar lernen Sie…

  • welche Wertesysteme es gibt und wie sie diese erkennen
  • wie Sie Eskalationen vermeiden und Werte-Konflikte verringern können
  • wie Sie mit Menschen aus anderen Wertewelten wirksamer sprechen und verhandeln

Zielgruppe

  • Menschen, die wert-vollere Gespräche mit Ihren Mitmenschen führen möchten
  • Sozialarbeiter/innen, Pädagog/innen und Coaches, die sich rasch auf unterschiedliche Wertewelten einstellen müssen und sich ihr Leben erleichtern wollen
  • Teilnehmer/innen in der Ausbildung zum/zur Dipl. Lebens- und Sozialberater/in und NLP Master Practitioner.
Aktuelle Termine ansehen!

Fragen Sie uns!

Dieses Seminar klingt für Sie interessant? Dann lernen Sie uns kennen! Wir freuen uns auf Sie.
Aktuelle Termine ansehen!

Das Wichtigste in Kürze

Was?
Graves-Modell der Wertewelten

Wozu?

  • Wertesysteme bei sich und anderen erkennen
  • Eskalationen und Wertekonflikte verringern
  • Verhandlungen und Gespräche mit Menschen aus anderen „Wertewelten“ verbessern

Wie lange?
2 Seminartage, 16 EH:
Freitag, 15:00 – 20:30 & Samstag, 09:00 – 16:30

Voraussetzungen zur Teilnahme?
keine

Teilnehmerstimmen

„Ich habe einiges verstanden, was in meiner Familie läuft – und warum. Und dieses Wissen kann ich auch gut in meiner Arbeitskommunikation einsetzen!“
Matthias, Programmierer
„Spannend, wie unterschiedlich wir Menschen ticken und was uns wichtig ist. Ich freu mich schon darauf, mit einer speziellen Kientin in ihrem Wertesystem zu reden – und den Unterschied zu sehen!“
Kathrin, Sozialpädagogin