Nach der erfolgreichen Teilnahme und dem Bronze-Gewinn beim österreichischen Constantinus-Award haben wir schon wieder gute Nachrichten von der Preisträgerfront erhalten. Dieses Mal ganz international aus Köln, wo der Europäische Preis für Training, Beratung und Coaching vergeben wird.

Wir sind auch dieses Jahr für den europäischen „Branchen-Oskar“ nominiert, mit dem wir gute Erinnerungen verbinden. Vor 2 Jahren konnten wir die Gold-Medaillie für unser Projekt „Basiskompetenztraining für Lehrlinge“ nach Hause bringen – gleich beim ersten Antreten hatten wir damals die Königsklasse erreicht. Was es diesmal wird, entscheidet sich am 20. September beim Finale in Köln.

Unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, schließlich werden die ausgewählten Finalisten-Projekte von der Jury auf Herz und Nieren getestet. Und nicht nur das: wir dürfen uns auch auf der „Zukunft Personal“, der größten Personalmesse Europas, den tausenden Besucher/innen mit einem eigenen Messestand präsentieren und unser Integrationsprojekt für geflüchtete Jugendliche in einem Kurzvortrag vorstellen.

Somit heißt es also Daumenhalten, auf dass wir Jury und Fachbesucher überzeugen. Denn die Messlatte liegt hoch…