Auf der Suche nach einer geeigneten Lebens- und Sozialberater Ausbildung bieten sich viele Möglichkeiten.

Es gibt die bekannten Anbieter wie zum Beispiel das Bfi, WIFI oder die Donau Uni, die diese Ausbildung als ein Angebot unter vielen führen, oder eben Akademien wie unsere, die auf Lebens- und Sozialberatung und ihre Randbereiche wie Familiencoaching, psychologische Beratung, Lerntraining, NLP und systemisches Coaching spezialisiert sind.

Die Voraussetzungen für den Gewerbeschein für Lebens und Sozialberater sind klar vorgeschrieben, aber es gibt genug Spielraum beim Wie und genau da beginnen die großen Unterschiede. Einige der Punkte, auf die es gilt seine Aufmerksamkeit zu richten, sind unter anderem die Gruppengröße, pay-as-you-go, integrierte Abschlüsse,  Terminfreiheit, etc. auf die wir in Folge näher eingehen werden.

Was uns als Anbieter der Lebens- und Sozialberater Ausbildung in den letzten Jahren aufgefallen ist, ist der Wunsch der zukünftigen LSB, ihre Ausbildung so individuell wie möglich zu gestalten.

Was wir unter einer individuellen Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater verstehen

Der Wunsch, eine Ausbildung zum psycho-sozialen Berater zu absolvieren, kommt oft in einer Lebensphase der Neuorientierung.
Viele unserer Teilnehmer/innen spielen schon längere Zeit mit dem Gedanken einer beruflichen Veränderung, wollen mit Menschen arbeiten, ihrem Leben einen neuen Sinn verleihen, suchen ein zweites Standbein oder wollen ihre bisherige Tätigkeit als Humanenergetiker auf eine neue Ebene bringen.

Die Motivationen, eine geeignete Ausbildung als Lebens- und Sozialberater zu suchen, sind hier genauso unterschiedlich wie die individuellen Bedürfnisse, diese in den Alltag integrieren zu können.

Folgende Wünsche haben sich in unserer jahrelangen Erfahrung mit Weiterbildungen in diesem Feld gezeigt und wir haben diese in die Realität umgesetzt:

  • Kompakte Einheiten statt ganzer Wochenenden
    Bei uns finden die Seminare zB Freitag Abend und Samstag statt, damit der Sonntag frei für das Privatleben oder die Familie bleibt.
  • Modulsystem statt starrer Strukturen
    Also die Möglichkeit, sich die Ausbildung über das Jahr verteilt einteilen zu können und nicht einer vorgegebenen Struktur folgen zu müssen.
  • Persönliche Kleingruppen statt Abfertigung in anonymen Großgruppen 
    Gemeinsam mit seinen Jahrgangskolleg/innen zu wachsen und sich zu unterstützen macht einfach viel mehr Spaß und Motivation, als sich nur passiv berieseln zu lassen.
  • Pay as you go statt alles auf einmal bezahlen
    Beim il Institut bezahlen Sie Ihre LSB Ausbildung nicht am Stück im Voraus, sondern jedes absolvierte Modul einzeln und teilen somit die Kosten auf die gesamte Dauer der Ausbildung auf. Das bedeutet in der Praxis auch, dass bei unvorhergesehen Veränderungen, die im Leben immer wieder vorkommen können, die Ausbildung flexibel pausiert oder unterbrochen werden kann.
  • Berufsbegleitende Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater in Blockseminaren
    Viele unserer Teilnehmer/innen machen den Lehrgang zum LSB berufsbegleitend und schätzen die konzentrierte Variante in Form von Blockseminaren.
  • Einfache Förderungen für die Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater 
    Wir erfüllen alle relevanten Voraussetzungen und Zertifizierungen für eine Förderung ihrer Ausbildung und unterstützen Sie gerne bei einem Förderantrag!
  • Anrechenbarkeit von Studienzeiten auf die Lebens- und Sozialberater Ausbildung 
    Selbstverständlich beraten wir Sie auch gerne über die Anrechenbarkeit von zuvor absolvierten Studien und Weiterbildungen.

Aber es gibt auch Wünsche, die aus organisatorischen Gründen nicht umsetzbar sind – oder die wir nicht für sinnvoll erachten.
Dazu gehört zum Beispiel ein Lebens- und Sozialberater Fernstudium .
Eine Lebens- und Sozialberater Ausbildung im Fernstudium (Fernlehrgang für LSB) macht einfach wenig Sinn – in einem Feld, wo es primär um Menschen und Kommunikation in direkter Begegnung geht.

Teilnehmer/innen unserer Lebens- und Sozialberater Ausbildung finden aus Wien, Graz, Linz und generell aus allen Bundesländern zu uns. Diese bestätigen uns, dass die individuelle Gestaltung des Lehrgangs in Kombination mit der persönlichen Betreuung, den großen Unterschied machen, für den es sich lohnt, nach Krems zu kommen.

Entdecke die Möglichkeiten in der Lebens- und Sozialberatung zu arbeiten

Eine Berufs-Ausbildung mit Gewerbeberechtigung zu suchen und sich als psychologischer Berater oder Coach selbstständig zu machen, ist keine Entscheidung, die man leicht trifft. Die Möglichkeiten als Lebensberater und Coach zu arbeiten sind aber vielfältig.
Hier sind einige der möglichen Betätigungsfelder bzw. Tätigkeitsbereiche:

  • Ehe- und Partnerberatung
  • Erziehungsberatung und Familienberatung
  • Berufsberatung
  • Jugendberatung und Drogenberatung
  • Konfliktberatung und Krisenintervention
  • Stress-, Mobbing- und Burnoutberatung
  • Persönlichkeitsbildung
  • Trauerarbeit
  • Selbstfindung
  • Mediation
  • Coaching in Unternehmen
  • und viele Arbeitsbereiche mehr

Die Ausbildung zur/m Lebens- und Sozialberater/in qualifiziert zu einem professionellen Coaching und zur psychologischen Beratung von Menschen. Soweit die Definition, aber WIE diese Ausbildung vonstattengeht, ist eben individuell.

Unsere Teilnehmer/innen geben uns immer wieder das Feedback, dass sie nicht das Gefühl von „Schon wieder ein Ausbildungsmodul am Wochenende!“ haben, sondern vielmehr eine große Vorfreude und „Endlich wieder ein LSB Seminar!“ empfinden.

Wir sind der Meinung, dass die individuellen Möglichkeiten während der Ausbildung den vielfältigen Arbeitsbereichen eines LSB danach entsprechen sollten.

Eine weitere Möglichkeit der individuellen Gestaltung ist daher, sich schon während der Ausbildung auf seinen Lieblingstätigkeitsbereich zu spezialisieren. Es ist schon nach Absolvierung der ersten Ausbildungsmodule möglich, als Lebens- und Sozialberater in Ausbildung unter Supervision zu arbeiten zu beginnen, oder das Erlernte in seinen aktuellen Beruf (z.b. Lehrer/innen, Pädagog/innen, Psycholog/innen, Sozialarbeiter/innen etc) zu integrieren.

Die Kosten für eine Lebens- und Sozialberater Ausbildung sind dadurch (und durch die oben erwähnten Förderungen) noch einmal deutlich zu reduzieren.

Im Anschluss an die Berufsausbildung kann auch ein Masterabschluss (Master of Science Lebens und Sozialberatung) absolviert werden.
Auch dazu beraten wir Sie gerne!